Sie befinden sich hier

LeistungenStraßenentwurf

Stadt Osnabrück - Kreisverkehr Leyer Straße

Der vormalige signalgesteuerte Knotenpunkt Leyer Straße / Wersener Landstraße / Landwehrstraße / nördliche Rampe der L 88 in Osnabrück-Eversburg stellte sich in der Örtlichkeit als sehr großer und für alle Verkehrsteilnehmer recht unübersichtlicher Kreuzungsbereich dar mit zum Teil langen Querungswegen für Fußgänger und Radfahrer. Zudem bestehen in der Leyer Straße aufgrund des Brückenbauwerkes der L 88 eingeschränkte Sichtverhältnisse in der Zufahrt des Kreuzungsbereiches.

Aus diesen Gründen beschloss die Stadt Osnabrück eine Neuordnung des Knotenpunktes und beauftragte die IPW mit der Planung eines innerörtlichen Kreisverkehrs im Schnittpunkt mehrerer Hauptverkehrsverbindungen. Unter Berücksichtigung der angrenzenden Bebauung, vorhandener Versorgungsleitungen sowie dem barrierefreien Ausbau mehrerer Bushaltestellen gelingt eine Lösung, die eine deutliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Verkehrssicherheit und dem Verkehrsfluss bedeuten wird. Eine weitere Herausforderung in der Realisierung des Projektes lag in dem Bau unter laufenden Verkehr. Hierfür sind seitens der IPW umfangreiche Verkehrsführungspläne erstellt worden. Der Umbau des Knotenpunktes zum geplanten Kreisverkehr erfolgte im Jahr 2015.

IPW hat die Objektplanung der Verkehrsanlagen den Entwurf bis zur Ausführungsplanung durchgeführt, die Ausschreibungsunterlagen erstellt sowie die Bauoberleitung in der Bauzeit wahrgenommen. Als besondere Leistungen erfolgte die Erstellung des Markierungs- und Beschilderungsplanes sowie die bauzeitlichen Verkehrsführungspläne.

Foto Bauzustand Richtung Norden
Foto Endzustand Richtung Norden
Lageplan Kreisverkehr
Planperspektive Richtung Norden
Ihr Ansprechpartner
Peter Klausing

Dipl.-Ing. Peter Klausing

0 54 07 / 88 0 - 90

P.Klausing@ingenieurplanung.de

Zum Seitenanfang