Sie befinden sich hier

LeistungenStraßenentwurf

Hannover - Richtlinienkonformer Ausbau des Westschnellweges (B 6)

Seit Anfang 2020 plant die IPW innerhalb einer Ingenieurgemeinschaft die Verkehrsanlagen für den richtlinienkonformen Ausbau des Westschnellweges in Hannover.

Der ca. 4,0 km lange Streckenabschnitt beginnt nördlich der Anschlussstelle Herrenhausen und geht bis zum Deisterkreisel. Es handelt sich hierbei um eine innerstädtische 4-streifige Bundesstraße, deren Ausbauquerschnitt den heutigen Anforderungen vor allem aus sicherheitstechnischer Sichtweise nicht mehr gerecht wird.

Eine besondere Planungsherausforderung stellt das Planungsumfeld dar. Nördlich der Leine befinden sich unterschiedlich in der Planung zu berücksichtigende Schutzgebiete (u.a Landschaftsschutzgebiete, FFH-Gebiete, Überschwemmungsgebiete, denkmalgeschützte Bereiche wie die Herrenhäuser Gärten). Südlich der Leine wird der Stadtteil Linden gequert, dessen Bebauung in Teilen unmittelbar an die Trasse des Westschnellweges heranreicht. Aufgrund der querenden Straßen und Wege weist der Streckenabschnitt eine hohe Dichte an Ingenieurbauwerken auf, so dass die Planung innerhalb der Ingenieurgemeinschaft in intensivem Dialog mit entsprechenden Fachkollegen erfolgt.

Das Aufgabenfeld beinhaltet den richtlinienkonformen Ausbau des Westschnellweges (Anpassung der Querschnitte), den Ausbau und Umbau der Knotenpunkte mit dem nachgeordneten innerstädtischen Straßennetz und eine rechtzeitige Realisierung der Ersatzbauwerke für vorhandene Bauwerke mit geringer Restlaufzeit, mit dem Ziel die verkehrliche Leistung und Sicherheit zu erhöhen.

Ein weiterer zusätzlicher Planungsschwerpunkt der IPW ist die Planung der Verkehrsführung während der Bauzeit. Zudem liegt die Projektkoordinierung bei der IPW.

Derzeit befindet sich die Planungen in der Leistungsphase 2 (Voruntersuchung) mit dem Schwerpunkt der Variantenaufstellung und –untersuchung. Zahlreiche Varianten der Hauptstrecke in der Lage und Höhe, der Anschlussstellen, der Knotenpunkte werden intensiv auf zahlreiche Aspekte untersucht mit dem Ziel, eine allgemein akzeptierte Vorzugslösung zu finden.

B 6 Westschnellweg Hannover Übersichtslageplan und Höhenplan Tunnelvariante - West
B 6 Westschnellweg Hannover Übersichtslageplan und Höhenplan Tunnelvariante - Ost
Ihr Ansprechpartner
Peter Klausing

Dipl.-Ing. Peter Klausing

0 54 07 / 88 0 - 90

P.Klausing@ingenieurplanung.de

Zum Seitenanfang